Menu:

Willkommen zu den 40. Inter-nationalen Mineralientage in Zofingen

 

 

 

Von Peter Carl Fabergé zu Manfred Wild-Becker

Peter Carl Fabergé (russisch: Питер Карл Фаберже; Geboren am 18. Mai (Julianischer Kalender) bzw. 30. Mai 1846 (Gregorianischer Kalender) in Sankt Petersburg, verstorben am 24. September 1920 in Lausanne) war ein russischer Goldschmied und Juwelier. Berühmtheit erlangte er durch seine überaus kunstvollen und opulenten Schmuckstücke, insbesondere die sogenannten Fabergé-Eier.
Zunächst arbeitete Fabergé als Juwelier, daneben zusätzlich in der Petersburger Eremitage. Gemeinsam mit seinem Bruder setzte er dort die umfangreiche Schmucksammlung instand, restaurierte zahlreiche Stücke, schätzte ihren Wert und katalogisierte sie. Diese Tätigkeit inspirierte die Fabergés, Geschmeide in altrussischem Stil nachzuempfinden und in der eigenen Werkstatt anzufertigen, teilweise als originalgetreue Kopien. Dies brachte ihnen ersten Reichtum.
Bekannt sind heute 45 Ei-Kreationen inklusive deren Besitzer(Weltweit verteilt). Dass wir somit keine dieser Eieroriginale präsentieren können liegt auf der Hand.

Was in der Sonderausstellung an Ei-Kreationen gezeigt wird, ist nach dem Vorbild von Peter Carl Fabergé -  entworfen und hergestellt aus der Meisterhand von Manfred Wild-Becker, Kirschweiler.

 

 

Spitznamen "Crazy Manfred"

Ich durfte Herrn Manfred Wild-Becker während meiner Studienzeit über die Gemmologie kennen lernen. Bereits lange vorher war ein Artikel im deutschen Handelsblatt erschienen der so begann:

„Verrückte Sachen mache er, gibt Manfred Wild zu. Das habe ihm in einem US-Fachmagazin einmal die Überschrift "Wild things" eingebracht und vor Jahren den Spitznamen "Crazy Manfred". Auch weil er, so erzählt man sich, hin und wieder mit Steinen spricht.
Fest steht, dass Wilds Objekte grundsätzlich Aufsehen erregen, besser gesagt, zuerst einmal Irritation: wie etwa die erste spielbare Klarinette aus Bergkristall mit Klappen aus Gold und Verzierungen aus Brillanten. Oder New York City als Skulptur für den Schreibtisch: 100 Wolkenkratzer aus Gold auf einer Insel aus Lapislazuli. Oder die auf Basis eines Märklin-Vorbildes gebaute, funktionstüchtig dahinschnurrende Eisenbahn aus Bergkristall und Gold, deren 18-Karat-Containerwagons mit Rubinen, Saphiren, Smaragden und Diamanten beladen sind.“

(Quelle Handelsblatt vom 23.08.2003, Husch Josten)

 

 

Zum 40. Ausstellungsjahr einen besonderen Leckerbissen!

Sie haben die Bilder gesehen, habe ich zuviel versprochen?

Ich hoffe, dass ich viele Leute „gluschtig“ gemacht habe.

Sie alle, sich diese einmalige Gelegenheit, Objekte aus der Hand von Manfred Wild-Becker in der Sonderausstellung ansehen zu können, nicht entgehen lassen.

Und dass Sie ALLE den Weg an die 40. Internationalen Mineralientage in Zofingen finden.

Viel Spass beim Betrachten.

 

 

Einmaliges Angebot, auch von neuesten Kristallfunden.

Über 60 Aussteller bieten uns voller stolz ihre Funde an. Die meisten davon stellen seit Jahren an den Mineralientagen aus. Darunter finden sich mindestens 20 aktive Strahler, die hier erstmalig Ihre neuesten Funde präsentieren. In diesem Jahr besonders erwähnenswert sind die grossen, im vergangenen Jahr geborgenen Bergkristalle aus einer besonders grossen Kluft im Safiental (siehe Fotos).

Zu sehen gibt es unter anderem:

Die Edelstein-Schleifer führen unseren Besuchern gerne die Kunstfertigkeit ihres Könnens vor. Es liegt alleine an der Geschicklichkeit des Schleifers aus einem unbedeutenden Stein ein Bijou hervor zu zaubern und ein maximales Farbenspiel zu erreichen.     

Schweizerische und Ausländische Mineralien und Fossilien, Schmucksteine roh und bearbeitet mit Fundort Schweiz (Lazulit, Smaragdit, Taraspit usw.) seltene Mineralien aus Russland:           
DEMANTOID bekannt unter: Ural-Smaragd
UWAROWIT-Kristalle aus dem Ural
CHAROIT (lila) Fundort: am Fluss Chara in Ost-Sibirien
VILLIAUMIT aus Lappland
BERNSTEIN mit und ohne eingeschlossene Insekten
EDELSTEINE und SCHMUCKSTEINE; facettiert; geschliffen und gefasst
OPALE schwarze und farbige aus Australien usw.: ehemaliger Minenbesitzer zeigt Ihnen das Schleifen dieser wunderschönen Opale.
VANADINIT aus Marokko
TANSANIT
VERSTEINERUNGEN und FOSSILIEN; Tiere geschliffen
Trommelsteine; Ziergegenstände aus Onyx; Schmuck selber hergestellt

Conchilyen; Schnecken und Muscheln (Achtung: es bestehen strenge Artenschutzbestimmungen)
SAMMLER - ZUBEHÖR zum Aufstellen; Maschinen; Werkzeuge; verschiedenes Material um selbst eine Kette anzufertigen
GEODEN werden vor Ort geknackt

Zofingen: DER - Treffpunkt für Kenner, Sammler und Hobby !

Speckstein schleifen für Gross und Klein

SPECKSTEIN   SCHLEIFEN FÜR GROSS und KLEIN !

Erleben Sie 2 grossartige Tage inmitten dieses Zaubers der Mineralien-, Fossilien- und Schmuckwelt!

Prachtvolle, geologische, gemmologische und handwerkliche Kleinode !


Die seltsame Kombination von Kultur, Kunst, Wissenschaft, Technik und Symbolik, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten.

Zofingen: DER Treffpunkt für Kenner, Sammler und Hobby !

Wir freuen uns auf ihren Besuch !

Herzlich laden ein:
MINERALIENFREUNDE ZOFINGEN
Charles Handschin - Natel : 079 338 33 25